Gran Canaria 2022

Wir haben bis zuletzt gezittert, aber es hat dann schlussendlich doch geklappt. Gebucht im Mai 2021 und lange darauf gefreut – am 09.04.22 war es soweit: Wir saßen im Flieger nach Gran Canaria! Unsere Lieblingsinsel mit dem genialen Klima, 24°, Sonne, leichter Wind, keine Stechmücken – was will man mehr? Nachdem wir unseren Gran Canaria / Kanaren Urlaub in 2020 stornieren mussten und 2021 dann gar nicht mehr gebucht hatten, war es nun endlich soweit. Im Vorfeld hatten wir noch viele Bedenken aufgrund der breiten Omikron-Welle, die nahezu vor niemanden halt machte. Doch letztendlich hat es geklappt und wir saßen alle gesund und munter, brav mit Masken im Flugzeug. Wir hatten einen Flug zur Mittagszeit gebucht, so dass wir “pünktlich” zum Abendessen in Meloneras in unserem liebgewonnenen Hotel sitzen konnten. Der Flug verlief unspektakulär und lediglich die Übernahme des Mietwagens gestaltete sich diesmal etwas aufwändiger, da das bereitgestellte KFZ zwar in die gebuchte Fahrzeugkategorie gehörte, jedoch eher ungeeignet war, uns alle vier mit Gepäck zu transportieren. Nach kurzer Diskussion war der Stationsleiter bereit, gegen einen kleinen pauschalen Aufpreis das Fahrzeug gegen die nächsthöhere Kategorie auszutauschen. Im Hotel angekommen bezogen wir unsere Zimmer und jedem von uns war das breite Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht zu nehmen.

Abgestiegen waren wir auch in diesem Jahr im H10 Playa Meloneras Palace und wie im Jahr 2019 waren wir wieder wirklich sehr zufrieden. Einziger negativer Punkt war die OpenAir-Disco, die auf der Strassenseite gegenüber eröffnet hat und die teilweise sehr lange in der Nacht ziemlich laute Musik machte. Lt. der Hotelleitung ist man da aber schon mit Anwälten etc. unterwegs und versucht das schnellstmöglich wieder “zu beheben”.

H10 Playa Meloneras Palace

Der Urlaub im Frühjahr auf Gran Canaria ist mittlerweile ja schon fast “Tradition”. Nach einem immer sehr intensiven ersten Quartal des Jahres ist es wirklich ein Lichtblick, fernab der Arbeit einfach mal eine Woche “offline” sein zu können. Insbesondere für mich fällt es immer schwer, zu Hause von der Arbeit abschalten zu können. Gerade auch die pandemiebedingte Verlagerung der Arbeit vom Office ins HomeOffice hat nicht gerade dazu beigetragen, die Arbeit vom Privatleben abzugrenzen. Am Rande sei aber hier erwähnt, dass das gerade als Pendler wie mich auch sehr viele Vorteile mit sich gebracht hat. Auf Gran Canaria fällt es mir aber immer besonders leicht, die Gedanken auf andere Dinge zu fokussieren und einfach mal nur im jetzt und hier zu sein.

In diesem Jahr hatten wir uns nach den “zwei Jahren Pause” besonders darauf gefreut, unsere Lieblings-Locations aufsuchen und die positiven “Vibes” aufsaugen zu können. So waren wir wieder im Café del Mar in Meloneras und natürlich ebenso in der “Tipsy Hammock” Bar in Playa del Inglés. Ebenso der Cantina La Bikina in Las Palmas statteten wir einen Besuch ab. Auch im Jardín Botánico Canario Viera y Clavijo waren wir in diesem Jahr wieder, da es uns einfach so gut gefallen hatte.

Ein weiteres Highlight war die Vulkankrater-Wanderung im Naturpark Bandama. Wir haben den Krater dieses Mal leider nicht ganz umrundet, haben uns das aber für unseren nächsten Besuch vorgenommen.

Vulkankrater im Naturpark Bandama
Café Platinium

Ebenso beeindruckend war der Besuch einer der Kaffee-Plantagen in Agaete. Wir haben uns eine kleine weniger bekannte Plantage ausgesucht: Café Platinium. Wir konnten dort erfahren, wie man auf 200 Höhenmetern Kaffee anbauen kann, konnten selbst traditionell Kaffee rösten und natürlich vieeeel Kaffee probieren. Auch dieser Besuch fällt in die Kategorie empfehlenswert.

Alles in allem war der Urlaub auf Gran Canaria mal wieder wunderschön und leider viel zu kurz. Aber wir kommen ja wieder und hoffen, dass keine weitere oder die gleiche Pandemie uns einen Strich durch die Rechnung macht. Anbei noch ein paar weitere Schnappschüsse aus unserem Urlaub. Viel Spaß!

Post navigation