SPO 2019

Sankt-Peter Ording – das dritte Mal: 2009, 2016, 2019. Echt? Wird jetzt vielleicht jemand fragen. Ja, und es war sicherlich nicht das letzte Mal.

Wir hatten uns für den Sommerurlaub ein paar Eckpunkte gesetzt: Nordsee, Auto + Fahrräder, sowohl Watt als auch Strand, Ruhe aber auch ein nettes Umfeld, um etwas Essen und Shoppen gehen zu können, Ausflugsziele, schöne Cafés… Also alles nicht ganz einfach an einem Ort zu bekommen. Aber es geht: SPO!

Dieses mal hatten wir uns im Ortsteil Dorf ein klassisches friesisches Ferienhäuschen gemietet. Es stand direkt in der Badallee in der zweiten Reihe. Ruhe war somit gegeben und die kurzen Wege zu den Lokalen und Geschäften erfüllten einen weiteren Anforderungspunkt. Auch den Ortsteil Bad konnten wir in wenige Minuten mit dem Fahrrad erreichen. Einfach prima!

Das Wetter spielte auch wieder mit und außer ein paar kurzen Regenschauern war es durchgehend erstaunlich warm und überwiegend sonnig. So hatten wir nie unter 20°C, was für SPO doch erstaunlich ist. Wir waren wieder viel unterwegs, sowohl mit den Fahrrädern als auch das eine oder andere Mal mit dem Auto.

Schloss Husum

Es gab auch ein paar Neuentdeckungen, so z.B. ein neues Cafe, das sogleich zu unserem neuen Lieblingscafe avancierte: Das Strandhaus! Nettes Ambiente, leckerer Kuchen und super Personal sowie eine tolle Location direkt auf dem Weg zum Strand – was will man mehr? Wir waren aber natürlich auch wieder im Schweizer Haus in Tating, das definitiv immer einen Besuch bzw. ein Stück Kuchen wert ist (für Insider: Keinen Keks!)!

Ein weiteres Highlight war wie schon 2016, das Mondscheinkino in Tönning. Auch dieses Mal hatten wir das Glück, dass die Vorstellungen auf einen Zeitraum in unserem Urlaub fielen. So konnten wir den Film 25km/h in gemütlichem Ambiente im Dunkeln im Hafen von Tönning zusammen genießen.

Alles in allem war es wieder ein wirklich klasse Urlaub und das klare Familienvotum lautete: Wir kommen wieder! Anbei wir immer ein paar Impressionen aus SPO!

Post navigation