Austausch! Ein neuer Drucker muss her!

Zum Ende des Jahres 2016 ist in meiner Familie immer wieder das Thema „Drucken vom Handy“ oder „Scan-2-Email“ aufgekommen. Scan-2-Email natürlich nicht unter diesem „Begriff“, aber der Anwendungsfall war immer wieder aufgetreten. Aber auch im Rahmen meiner Arbeit fallen immer wieder Dokumente an, die ich ausdrucken muss. Da unser alter HP Officejet J6410 schon über 8 Jahre seinen Dienst verrichtet hatte (und das wirklich klaglos!), war es nun an der Zeit, für Austausch zu sorgen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Den J6410 habe ich in Rekordzeit in der bekannten Bucht zu einem mehr als akzeptablen Preis verkauft bekommen. Kriterien für den Neukauf waren: „Scan-2-Email“ Funktion, jedoch zwingend über einen eigenen Account (also nicht über den Hersteller), AirPrint für den „Handy-Druck“ und wenn möglich eine geschlossene Papier-Schublade. Ebenso war ein „Auffang-Bereich“ für die Ausdrucke gefragt, der nicht aus einem „labilen Plastik-Stäbchen“ besteht (HP-Officejet-User wissen, was ich meine…), sondern eine vernünftige Lösung, ähnlich wie bei den Laserdruckern. Nach etwas Suchen habe ich mich dann für die HP Officejet Pro 87er Reihe entschieden und dort für das Modell 8720. Der 8720 hat eine geschlossene Papierschublade und die Ausdrucke landen „Face-Down“ im Auswurfbereich, der in den Drucker integriert ist, eben wie bei den meisten Laserdruckern auch. Natürlich wird auch Duplex-Druck unterstützt. Ansonsten ist es ein modernes Gerät mit Touch-Screen-Bedienung und getrennten Tintentanks. Das ist der Punkt, der mich etwas umgetrieben hat, denn ich war immer ein Verfechter der „Druckkopf=Tintentank“-Technik, da ein neuer Tintentank immer auch gleichbedeutend mit frischen Druckbild ist und zudem die Gefahr der Tinteneintrocknung bei zu wenig Benutzung deutlich geringer ist. Das hat der neue leider nicht. Hier dafür der Vorteil, dass die Farbigen Tinten einzeln gewechselt werden können, je nachdem, wie der Verbrauch der jeweiligen Farbe eben ist. Ich bin gespannt und werde berichten, wie sich das ganze in meinem Anwendungsszenario so macht. Mit der Erst-Einrichtung und dem generellen Setup bin ich sehr zufrieden. Druck ist einwandfrei, auch das Scannen über Netzwerk klappt perfekt. Es gibt nun von HP auch eine neue ScanApp für den Mac, die „HP Easy Scan“. Nett gemacht, ohne zu viele Einstellmöglichkeiten, gerade das, was man so braucht. Scan-2-Email und Scan-2-Netzwerkordner klappt einwandfrei. Passenderweise habe ich gleich auf meiner Synology NAS einen Netzwerkordner für die Scans eingerichtet und auf den Drucker gemappt. So kann jederzeit bei großen Dokumenten direkt in den Ordner gescannt werden. Alles in allem (bis dato) eine runde Sache. Wie es mit dem Verbrauch etc. aussieht, werde ich nach längere Benutzung hier bekannt geben.

Um den Drucker bei Nichtbenutzung etwas vor Staub zu schützen, habe ich mir noch von ROTRi eine Druckerhülle schneidern lassen. ROTRi fertigt für gängige Drucker passende Abdeckungen, falls der eigenen Drucker jedoch nicht dabei ist, auch nach Maß. Und das zu einem sehr akzeptablen Preis.  Anbei Fotos des „guten Stücks“.

Have fun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*