Weihnachten 2015 – Wien

Oft ist die Weihnachtszeit ja alles andere als eine „stade“ Zeit. Es muss für die Weihnachtstage eingekauft werden (man ist ja in den Supermärkten allein unterwegs…), der Weihnachtsbaum will gekauft und nach Hause geschafft werden und nicht zuletzt ist oft das Wetter eher mittelmäßig, weswegen dann die Tage aus Frühstück-Mittagessen-Kaffeetrinken-Abendessen bestehen und gefühlt nichts dazwischen ist. Für dieses Jahr hatte ich mir einen schon lange gehegten Wunsch erfüllt: Weihnachten in den Urlaub fahren. Einfach nur „Chillen“, das war der Plan. Da das ja mit dem Schnee schon seit längerem nichts mehr ist, sollte es also nicht ein Hotel in den Bergen sein, sondern in einer Stadt, damit man vielleicht die eine oder andere kulturelle Sache „mitnehmen“ sprich anschauen könnte. Nach ein bisschen googeln und suchen hatte sich Wien als Favorit hervorgetan. Wien war für uns noch ein „weißer Fleck“ auf der Landkarte und in sofern auf jeden Fall interessant. Gesagt getan. Vom 24.12.-28.12. war also Wien gebucht, konkret das Park Royal Palace Vienna! Das Hotel ist rund herum zu empfehlen. Die Zimmer sind großzügig und wirklich hübsch und modern eingerichtet, der Service war jederzeit einwandfrei. Die Lage das Hotels, direkt gegenüber des Schlosses Schönbrunn, hat sich als hervorragend erwiesen, denn nahe an der U-Bahn-Station Schönbrunn der U4 gelegen, war man schnell in der Innenstadt und so jederzeit flexibel. Ebenso hat sich die 72-Stunden-Wien-Card für die Wiener Linien und etliche weitere Attraktionen als gute und sinnvolle Entscheidung herausgestellt. Wien hat sich uns als sehr lebendige, freundliche und mit wirklich wahnsinnig vielen Sehenswürdigkeiten gespickte Stadt vorgestellt, in der man sich nicht nur in den berühmten Kaffeehäusern wohlfühlen, sondern auch in vielen Lokalen sehr gut speisen kann. Genannt seien Café Mozart und Café Museum, ebenso aber eher Geheimtipps wie der „Silberwirt“ waren vor uns nicht sicher. Es hat wirklich überall sehr, sehr gut geschmeckt und die „Buchteln“ sind natürlich ein absolutes „must have“.  Eine weitere Empfehlung für eine wirklich kurzweilige und interessante Stunde können wir für das Time-Travel-Vienna aussprechen. Dort wird den Besuchern in einem unterirdischen Stollen ein Streifzug durch die Geschichte Österreichs geboten, der mit einigen Multimedia-Einlagen garniert ist und so auch gerade Kindern gefällt. Über die Weihnachtsfeiertage war es zudem sehr schön, dass viele der Weihnachtsmärkte auch noch zwischen den Feiertage geöffnet hatten und nicht wie so oft am 24. ihre Pforten schlossen. So auch der Wintermarkt im Schloss Schönbrunn. Schön war auch, dass Wien über die Feiertage nicht so überlaufen war, wir wir eigentlich dachten. Alles in allem ist Wien definitiv eine Reise wert und wir waren sicherlich nicht das letzte Mal dort. Anbei wie immer ein paar Eindrücke aus der Stadt!

Have fun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*